Rückkehr der Jakob Brüder perfekt - Nicolas und Lucas Jakob wechseln zurück ins Saartal

von (Kommentare: 0)

Quelle: instagram.com - Autor: SG Saartal | 18.05.2021

Das Transferbeben im Saartal geht weiter. Nicolas und Lucas Jakob wechseln nach einem Jahr in Luxemburg zurück zur SG. Nach Christoph Anton der nächste Hammer für die kommende Saison.

Die beiden Fischer Jungs kehren nach einem Jahr beim Luxemburger Zweitligisten FC Berdenia Berbourg zurück ins Team von Heiko Niederweis.

Schweren Herzens musste man vergangenen Sommer die beiden Vollblut-Kicker gen Ländchen ziehen lassen. Umso größer ist die Freude bei der SG Saartal, wie der sportliche Leiter, Rudolf Baumann, bestätigte. „Für uns war der Abgang der Jakob Brüder im vergangenen Sommer natürlich ein schwerer Schlag. Beide zählten mit ihrer Erfahrung und Talent zu den Führungsspielern im Team. Der Kontakt zu den Jungs ist nie abgebrochen, daher freuen wir uns sehr, die beiden nun nach einem Jahr wieder bei uns zu haben und damit die junge Truppe um weitere Erfahrung bereichern zu können.“

Lucas Jakob, der zwischenzeitlich seine Ausbildung zum Steuerfachangestellten erfolgreich abgeschlossen hat, freut sich auf seine Rückkehr: „Ich freue mich wirklich sehr, die Jungs wieder zu sehen. Wir kamen so oft es ging die Spiele der SG schauen und haben so den Kontakt halten können. Ich hab einfach Lust, möglichst bald wieder mit meinen Kollegen zu kicken und zusammen Spaß auf dem Platz zu haben.“

Für Nicolas Jakob, der offensiv variabel einsetzbar ist und der in der SG unter anderem wegen seiner gefürchteten Freistöße geliebt wird, passen die sportlichen und gesellschaftlichen Faktoren bei der SG Saartal. „Die familiäre Atmosphäre hat den Ausschlag gegeben. Zusammen da wieder was auf die Beine zu stellen und wieder erfolgreicher zu sein, dabei möchte ich mithelfen.“

Für beide geht es mit großer Euphorie in die neue Saison. „Ich glaube, wir haben nächste Saison eine gut aufgestellte Truppe, um wieder begeisternden Fußball zu spielen. Nach dieser langen Corona-Zeit ohne Fußball wollen wir den Leuten was bieten und in der Tabelle natürlich wieder weiter nach oben rutschen.“, steckt Nici die Ziele zur nächsten Saison ab. Auch sein Bruder Luci sieht das so: „Ich denke die Mannschaft hat großes Potenzial, auch um die oberen Tabellenplätze mitzuspielen. Deshalb freue ich mich wenn es bald wieder mit dem Training los geht und wir wieder loslegen können.“

Heiko Niederweis begrüßt die Verpflichtung der beiden Rückkehrer und glaubt, an die ruhmreichen alten Zeiten mit dem bekannten Saartal-Offensivfußball anknüpfen zu können: „Ich freue mich über die Rückkehr der beiden. Sie werden die Qualität der Mannschaft im Spiel und Training steigern. Somit haben wir jetzt einen ausgeglichenen Kader zusammen, um eine erfolgreiche Saison zu spielen.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.