SG Saartal II - SG Wiltingen 2:0 (1:0)

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11-online.de - Autor: 11-online | 08.11.2021

Die SG Saartal II krönte im Derby gegen die SG Wiltingen die starke Hinrunde mit einem weiteren Dreier. Das Derby zwischen der Saartal-Reserve und der SG Wiltingen fand bei schwierigen Bedingungen statt, denn der Rasen in Trassem hatte unter den Witterungsbedingungen gelitten. Die Hausherren schienen mit dem Untergrund deutlich besser klar zu kommen, denn man zeigte auch jetzt noch eine ansprechende Leistung. Timo Grafe traf in der 35. Minute zur Führung, doch trotz der SGS-Dominanz blieb die Partie bis in die Schlussminuten offen. Erst in der 88. Spielminute setzte Jonas Lauer den Schlusspunkt zum 2:0-Endstand.

Für Wiltingens Trainer Tim Meurer war es eine dennoch verdiente Derbyniederlage: „Das hatte heute nicht viel mit Fußballspielen zu tun. Der Platz war sehr tief und matschig, da war nicht an kontrolliertes Passspiel zu denken. Der Platz hat aber nicht den Unterschied gemacht, denn Schoden musste auch auf drauf spielen. Sie waren sehr gut besetzt und haben eine starke Offensive. Wir sind nicht in Schwung gekommen und es war einfach schwer. Am Ende war es dann auch ein verdientes 0:2.“

Für die SG Saartal II war es das Ende einer starken Hinrunde, die man mit 23 Punkten erfolgreich abschloss. Auch wenn der Untergrund keine spielerische Topleistung zuließ, sah SGS-Trainer Peter Benzschawel einen verdienten Sieg: „Wir waren ein bisschen entsetzt, in welcher Verfassung der Platz war. Er war wirklich nass und tief. Das Spiel war ansonsten aber okay. Wir haben uns über 90 Minuten klar als Favorit präsentiert, hatten auch die größeren Spielanteile. In der ersten Halbzeit können wir höher führen, werden aber oft wegen Abseits zurückgepfiffen. Trotzdem können wir mit der Leistung zufrieden sein.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.