SG Saartal II - SV Wasserliesch/Oberbillig (Samstag, 09.10.2021, 14:30 Uhr, Trassem Rasenplatz)

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11-online.de - Autor: fussball.de | 07.10.2021

Der SV Wasserliesch arbeitete sich auf den dritten Platz vor. Gegen Saartal II soll dieser Rang nun verteidigt werden. Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge empfängt die Saartal-Reserve den SV Wasserliesch in Trassem. Hier will man den Abwärtstrend stoppen und den vierten Heimsieg in Serie einfahren.

Am vergangenen Wochenende bewies der SV Wasserliesch einmal mehr, dass man auch mit den vermeintlichen Topteams der Liga mithalten kann. Das beweist auch die Statistik, denn nach fünf ungeschlagenen Spielen in Folge mit drei Siegen kletterte die Albrecht-Lambert-Elf auf den dritten Tabellenplatz. Dieser Rang soll laut Lambert an diesem Wochenende verteidigt werden, denn man will sich erneut gegen einen starken Gegner behaupten: „Ich kenne ihre Mannschaft seit langem und Saartal hatte immer gute Kicker dabei. Wir haben nicht den Anspruch, nur gegen Mannschaft, die unten stehen, zu gewinnen, sondern wollen uns auch mit Teams, die oben stehen, messen. Und Saartal steht noch relativ weit oben.“

Erst am siebten Spieltag endete die Siegesserie der SGS und am letzten Wochenende unterlag man auch den Olewigern. Hier zeigte sich die bisherige Schwäche der Saartal-Reserve: die Defensivarbeit. Ganz sieben Tore kassierte man gegen den SVO, insgesamt 26 in den bisherigen acht Saisonspielen. Läuft es bei der Offensive nicht rund, wird man nur schwer gegen Wasserliesch bestehen können. Auf Seiten des Tabellendritten ist aber Vorsicht geboten, denn zuhause stehen die Schodener deutlich stabiler. So gewann man alle drei Heimspiele, erzielte 14 Tore, kassierte dabei aber nur sechs Gegentreffer. Die Defensive der Wasserliescher sollte also auf der Hut sein. Kein leichtes Unterfangen, denn mit Jan Baudner, Dominic Mainzer und Torwart Philipp Beuel fehlen drei Stammkräfte aus dem Defensivverbund.

 

Quelle: fussball.de - Autor: fussball.de | 06.10.2021

Die Zweitvertretung der SG Saartal fordert im Topspiel SV Wasserliesch/Oberbillig heraus. Die dritte Saisonniederlage kassierte SG Saartal II am letzten Spieltag gegen SV Trier-Olewig. Gegen SV Trier-Irsch war für SV Wasserliesch/Oberbillig im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

SG Saartal II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 26 Gegentore verdauen musste.

Bei SV Wasserliesch/Oberbillig greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal acht Gegentoren stellen die Gäste die beste Defensive der Kreisliga B Trier/Saar. Die Elf von Coach Carlo Lambert ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches elf Punkte.

Ins Straucheln könnte die Defensive von SG Saartal II geraten. Die Offensive von SV Wasserliesch/Oberbillig trifft im Schnitt mehr als dreimal pro Match. Die Mannschaften liegen auf Schlagdistanz zueinander. Nur zwei Punkte beträgt der Abstand in der Tabelle. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.