SG Saartal II -TuS Trier-Euren 3:4 (1:4)

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11er DAS FUSSBALLMAGAZIN - Autor: Jens Reh | 29.08.2019

 

Titelaspirant Euren musste gegen die Saartal-Reserve lernen, dass man auch nach einem deutlichen Vorsprung nicht abschalten sollte. Rene Jahn schoss die Gäste in der elften Minute in Führung. Ein Doppelschlag von loannis Kaloeidis (28.) und Jahn (31.) stellte das Ergebnis früh auf 3:0. Mike Gaugler schraubte den Vorsprung schließlich weiter in die Höhe (42.). Sicher waren die drei Punkte damit aber nicht, denn Saartals Jonas Lauer läutete mit dem Pausenpfiff die Aufholjagd der Hausherren ein. Kurz nach dem Wiederanpfiff sorgte ein Doppelschlag von Timo Grafe (49„ 55.) für neue Hoffnung bei der SGS. Letztlich rettete der TuS den Vorsprung aber über die Zeit. „In den ersten 30 Minuten haben wir schlecht gespielt und unserem Gegner die Tore geschenkt. Danach haben wir aber eine gute zweite Halbzeit gespielt. Wenn man den gesamten Spielverlauf sieht, ist das Endergebnis in Ordnung", sagte Peter Benzschawel von der SG Saartal II. Bei Eurens Trainer Chris Jahn fiel das Fazit nicht so positiv aus: „Am Ende des Tages war es ein glücklicher Sieg. Es war ein Spiel mit zwei Gesichtern. In der ersten Halbzeit hätten wir noch das ein oder andere Tor machen müssen, in der zweiten haben wir den Faden verloren und der Gegner die Oberhand. Es hätte durchaus 4:4 ausgehen können, aber letztendlich freuen wir uns über die drei Punkte."

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.