SG Saartal – SV Konz 1:3 (1:1)

von (Kommentare: 0)

Quelle: fupa.net- Autor: Josef Weirich | 02.03.2020

Revanche geglückt! Mit einem 3:1-Derbysieg revanchierte sich der SV Konz für die herbe 0:7-Klastsche im Hinspiel. Begleitet von stürmischem Regenwetter bekamen die Gäste vor 340 Zuschauern aber erst im zweiten Abschnitt die Begegnung in den Griff, kurioserweise nachdem zwei Konzer Akteure nach ihren Platzverweisen schon das Feld verlassen hatten.

Der erste Abschnitt stand im Zeichen der Gastgeber, die mit druckvollem Angriffsspiel die Hoffnungen des Anhangs auf einen Derbysieg nährten. Schon nach 13 Minuten fiel das  1:0 für die Saartaler, nachdem Nicolas Jakob eine Mustervorlage von Lukas Kramp clever verwertet hatte. Doch das Auslassen weiterer Chancen von Nikolas Jakob (29.) und Lukas Jakob (36.) sollte sich rächen, denn Konz nutzte den ersten nennenswerten Ausflug in den Saartaler Strafraum zum Ausgleich. Nils Noner hatte Merlin Weis aufgelegt und der erzwang das 1:1-Pausenremis (39.).

Nach der Pause wurde das Konzer Spiel zwingender, während Schoden mehr und mehr an Spritzigkeit verlor. Dann nahm die Begegnung einen kuriosen Verlauf. Nur eine Minute nachdem der Konzer Tristan Reger wegen Meckerns Gelb-Rot gesehen hatte (66.), drosch Kevin Bernard auf Supervorlage von Merlin Weis das Leder zur Konzer 2:1-Führung in die Maschen (67.). Doch damit nicht genug. Als Gästespieler Kai Werner nach glatt „Rot“ wegen eines Disputs mit dem Schiri ebenfalls den Rasen verlassen hatte (81.) schlugen die Gäste wieder zu. Der aus dem Tor geeilte Saartal-Keeper Jonas Krista leistete sich einen fatalen Fauxpas und der eingewechselte Konzer Michel Kupper-Stöß spitzelte das Leder zum 3:1 in die Maschen (90.).

„Wir hätten im ersten Abschnitt alles klar machen müssen, sind aber für unseren mutigen Angriffsfußball nicht belohnt worden“, trauerte Saartals Trainer Heiko Niederweis den Heimpunkten nach. Der Konzer Coach Thomas Berens genoss den Triumpf an alter Wirkungsstätte: „Nach schwacher ersten Halbzeit haben wir uns gesteigert und trotz Unterzahl einen verdienten Sieg herausgespielt“.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.