SV Speicher – SG Saartal 2:1 (2:1)

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11er - Das Fussballmagazin - Autor: Lutz Schinköth | 05.10.2020

Der Eifel-Aufsteiger mausert sich heimlich, still und leise zu einer Mannschaft mit gehobenen Ansprüchen. Der 2:1-Erfolg gegen die konterstarken Irscher war mit dem elften Punktgewinn verbunden. Dabei mussten die Töpferstädter erst einmal einem Rückstand hinterherlaufen, weil Irschs Sturmführer Lukas Kramp bei einem seiner unwiderstehlichen Flankenläufe unsanft von den Beinen geholt wurde und der spielende Co-Trainer den fälligen Strafstoß selbst im Speicherer Tor versenkte (7.). Doch Speicher antwortete prompt und egalisierte die Irscher Führung bereits 120 Sekunden später, als Tim Roth den etwas zu weit vor seinem Tor postierten Jonas Krista mit einem prächtigen 30-Meterschuss überraschte. Im weiteren Spielverlauf wurde Roth im Strafraum umgerissen, sodass diesmal der Pfiff für Speicher ertönte. Den Elfer verwandelte Artur Poloshenko sicher zum 2:1 (32.). Dessen zweiter Saisontreffer bedeutete bereits im ersten Durchgang den Sieg.

Die einzige, halbwegs gute Chance der Gäste auf den Ausgleich vergab Kevin Schuh mit einem Schuss vom Strafraumeck nach einem der zahlreichen Konter kurz nach Wiederbeginn. „Es war ein verdienter Sieg in einem interessanten, aber auch engen Spiel. Das 1:1 durch den Weitschuss von Tim Roth war der Türöffner zum Spiel. Danach waren wir griffiger und hatten auch mehr Kontrolle. In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit haben wir ein paar Konterchancen von Irsch zugelassen“, freute sich Speichers Trainer Martin Wagener über den dritten Saisonsieg.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.