SV Speicher – SG Saartal (Sonntag, 04.10.2020, 15:00 Uhr, Speicher Kunstrasen)

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11er - Das Fussballmagazin - Autor: Lutz Schinköth | 01.10.2020

Der Aufsteiger aus der Eifel-A-Klasse mausert sich zum unbekümmerten Newcomer, der schon ordentlich abgeräumt hat. Acht Punkte stehen auf der Habenseite der Elf von Martin Wagener. Beim 3:3 gegen Zeltingen monierte Wagener die fehlende Konstanz innerhalb der 90 Minuten. „Da haben wir insbesondere in der ersten Viertelstunde nach der Pause keinen Zugriff gehabt und uns drei unnötige Gegentore eingefangen. Wir sollten es gegen Irsch mal schaffen, 90 Minuten einen konstanten Fußball zu zeigen.“ Wagener und sein Trainerteam werden alles versuchen, um „um den Jungs die Spielfreude zu bewahren. Dafür sollte unsere Fehlerquote runtergehen. Obwohl wir den Gegner nicht kennen, wollen wir zu Hause vor unserem Publikum offensiv agieren und wenn möglich auch punkten.“ Neben den Langzeitverletzten Raphael Klotz, Robin Eiden und Johannes Steinbach wird auch Andrej Pertsch fehlen, der sich im Spiel gegen Zeltingen die Gelb-Rote Karte abgeholt hatte.

Die Gäste aus dem Saartal haben gegen Wallenborn zuletzt eine bärenstarke Moral bewiesen und aus einem 1:3 noch ein 3:3 gemacht. Trainer Heiko Niederweis hofft in Speicher auf die Rückkehr einiger verletzter Spieler. So rechnet der Coach damit, dass Alec Webel, Max Jakobs und auch Leo Gombert rechtzeitig fit werden. Auch Torwart Jonas Krista und Timo Grafe sind wohl wieder dabei. Dagegen muss Niederweis weiterhin auf Tobias Baier verzichten. Dem aus Luxemburg losgeeisten Stürmer steht eine OP ins Haus, in dessen Ergebnis ein wochenlanger, weiterer Ausfall droht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.